• 04
  • Mar

ein schönes konzert wars…obwohl ich ja eigentlich von der lmh als konzert-location immer irgendwie nicht so begeistert bin.
musikalisch gesehen war es ein leckerbissen. wann sieht man sonst schon mal eine band, die mit nahezu 10 personen und ebensovielen (wenn nicht sogar noch mehr) musikinstrumenten in den songs vertreten ist. genau wie beim album wird auch live viel an klangelementen zusammengemischt und an sounds geschraubt, die manchmal chaotisch, manchmal begeisternd wirken.

IMG_0744.jpgIMG_0757.jpgIMG_0759.jpgIMG_0776.jpg
[gallerie]

außergewöhnlich war übrigens wieder mal nicht nur die musik selber sondern auch die ganze inszenierung. die light-show war perfekt auf die einzelnen songs abgestimmt; selten werden auch mal derart ausgefallene effekte eingesetzt. da wäre zum beispiel die hinter dem drummer platzierte rombus-förmige lichtsäule, oder die mehrfarbigen lichtschablonen.

IMG_0762.jpgIMG_0770.jpgIMG_0781.jpgIMG_0779.jpg
[gallerie]

cedric unterstrich die inhaltliche melancholie einiger lieder des ersten longplayers de-loused in the comatorium mit der theatralisch anmutenden geste, sich das micro um den hals zu schnüren…so als ob er sich damit erdrosseln wollte.
gemischt waren die songs übrigens hervorragend. man konnte cedrics gesang sehr gut verstehen und auch die relativ “leisen” musikinstrumente wie flöte oder rassel kamen gut zur geltung.

erstaunlich war übrigens, dass die band nahezu keine pausen einlegte; es wurde fast über die komplette dauer des konzertes (ca. 2 1/2 stunden) durchgespielt. der drummer legte in diesem zusammenhang eine exzellente performance hin.
erwähnenswert wäre dann noch, dass die band keine zugabe spielte. ähnliches hatte ich bereits bei meinem ersten mars-volta-konzert erlebt.
alles in allem war es allerdings ein äußerst schönes live-erlebnis.

Konzert Mars Volta avi (avi, 5.03 MB)Tags: , , ,

» You can leave a comment, or trackback from your own site.
Tags: , , ,

Similar Posts

3 Comments

  1. Stefan Says:

    Naja , bist du dir sicher , daß du im selben Konzert warst wie ich ??
    Erstens war das Konzert nicht in der LMH (Live Music Hall) sondern wurde verlegt ins Palladium und zweitens war es nicht am 4.03. sondern am 08.03.
    Im übrigen war das Konzert auch keine 2,5 Stunden lang sondern fast 3 .
    Einer von uns beiden hat sich gewaltig geirrt , und ich wars jedenfalls nicht .
    Meine Meinung : Musik super , Sound stellenweise breiig aber noch ok , Stimmung im Publikum naja (schade) , Stimmung der Band , anfangs gut , zum Ende , wegen Dazwischenquatschern , schlecht .

  2. Stefan Says:

    WOW , Das war n Bericht von 2005 , ha ha ha .
    Ok , nichts für ungut :-) ) Meiner war vom 08.03.08 .
    Hätte nicht gedacht , dass die schonmal in Köln waren !

  3. foo.bar Says:

    ich hatte mars volta das erste mal – wenn auch nicht in köln – 2003 live gesehen. damals haben sie noch vor gerade mal 50 leuten gespielt. das war ein echtes erlebnis. sowohl lmh als auch palladium find ich persönlich nicht so berauschend. aber das ist halt geschmackssache.
    wenigstens war die musik deiner aussage nach ok, und das ist ja fast die hauptsache :-)

Leave a Comment